Thomas Bubendorfer spricht von dem, was er am besten kann: Bergsteigen. Und wer über 35 Jahre Höchstleistungen in den Weltbergen erbracht hat, aber auch Rückschläge erleben musste, der ist authentisch und hat viel zu erzählen.

Und doch erwartet sie kein Fachvortrag über Extrembergsteigen. In seinen Key Notes werden die Berge zur Metapher für Ziele und Leistungen, für Herausforderungen und Visionen. Gekonnt schlägt er die Brücke von seinem extremen Tun zum Unternehmensalltag seiner Zuhörer, denn er ist überzeugt, dass, „was dort oben für mich richtig ist, über Erfolg oder Misserfolg ja vielleicht sogar über Leben und Tod entscheidet, kann für Menschen im Tal nicht falsch sein...“

Themen - Vorschläge

  1. In Zeiten ständiger Veränderung:
    • Wie kann ich nicht nur Schritt halten sondern auch vorangehen?
    • Wie bleibe ich mutig, kreativ und bereit für Veränderung und Neues?
    • Wie kann ich andere dabei „mitnehmen“?
  2. Weniger ist mehr:
    • Stop Doing – die Reduktion auf das Wesentliche. Was brauche ich wirklich?
    • Qualität vor Quantität – wie ich Ballast abwerfe, um schneller und flexibler zu werden.
  3. Intelligent Peak Performer®:
    • Gesteigerte Regenerationsfähigkeit als Basis von erfüllender Leistungsfähigkeit – wie ich langfristig mein Potential verwirkliche.
    • Fitness und Gesundheit trotz hoher Belastung durch die Integration von Körper, Geist und Psyche
  4. Führung:
    • Vom Einzelkämpfer zum Teamspieler
    • Führung fängt bei mir selbst an - wie ich mich selber führe
  5. Motivation:
    • Sinn und Werte als Basis wahrer Motivation
    • Wie schaffe ich es, immer wieder neuen Sinn zu finden und mich zu motivieren?
  6. Sicherheit und Risiko:
    • Die einfachsten Berge sind die gefährlichsten – Sicherheit vor Sicherung!
    • In der Krise sind wir am besten – über den konstruktiven Umgang mit Rückschlägen und Grenzen.
„Ich glaube, dass bei uns noch keiner eine Rede gehalten hat, auf die dann im weiteren Verlauf des Treffens so oft Bezug genommen wurde. Alle, mit denen ich gesprochen habe, waren inspiriert, einige durchaus verstört, aber alle haben es jedoch als starken Denkund Diskussionsanstoß empfunden.“
Peter Bauer
CEO Infineon Technologies AG, 2012
„In Ihrem ebenso unterhaltsamen wie aufrüttelnden Vortrag haben Sie uns gezeigt, dass das Unmögliche doch möglich ist: weniger arbeiten und doch mehr erreichen!“
Dr. Eckhard Cordes
CEO, Franz Haniel & Cie. 2009
Ihre Auflösung ist zu klein für diese Seite. Klicken Sie hier um zur mobilen Version zu wechseln. Nicht mehr anzeigen